Potenzialentfaltung mit System.

Mit Authentizität, Ganzheitlichkeit und Konsequenz zum Erfolg.

 
gesineImhof-4

 
Gesine Imhof
Coaching und Kunsttherapie.

Gesines eBook-Reihe

"Spieglein, Spieglein ..."

quot Ich arbeite nun schon eine Weile mit Menschen, die Opfer von sexuellem, körperlichem oder emotionalem Missbrauch geworden sind. Was hat das aber mit Narzissmus zu tun?

Automatisch denkt jeder an Selbstverliebtheit, wenn der Begriff „Narzissmus“ fällt.

Stereotype Bilder entstehen im Kopf: Der charismatische Manager, der, kritikunfähig, sich in die Chefetagen loben lässt, weil er trotz allen Humors, seiner Eloquenz und seines gestylten Äußeren schwer auszuhalten ist - ein mieser Teamplayer.
Oder die junge Dame, die einem Hochglanzmagazin entsprungen zu sein scheint und außer einem überaus schillernden, attraktiven Äußeren nicht viel zu bieten hat...
 

 
 

Potenzialentfaltung mit System.

Ich bin davon überzeugt und weiß aus Erfahrung, dass die Lösung für jedes Problem in uns steckt, dass Veränderung im Außen nur über Veränderung im Innen geschehen kann, denn ein "Think big" muss gelebt werden. Dieses verborgene Potenzial steckt auch in Dir. Ich unterstüze Unternehmer, Selbständige und Führungskräfte aus dem sozialen Bereich, ihr volles Potenzial zu erkennen und alte Strukturen aufzugeben. Ich begleite Dich dabei, Strategien zu entwickeln, um neue Wege jenseits von Selbstsabotage zu gehen.

Zahme Vögel singen von Freiheit, wilde Vögel fliegen.
(John Lennon)

Manchmal erscheint es, als ob das Leben zu einem Teufelskreis gerät: Allein das Denken an Probleme löst in Dir sofort Blockaden aus. Innere Stimmen suggerieren, dass Du das sowieso nicht schaffst und der Rucksack voller Gedanken und ungelöster Probleme wird immer größer und schwerer.

Anforderungen, Wünsche, Termine und Deadlines, sogar Deine wertvollen Träume setzen Dich in solchen Situationen immer stärker unter Druck. Du hast das Gefühl, versagt zu haben. Kennst Du das?

Dabei ist alles, was Du brauchst, um aus dieser Dauerschleife herauszukommen, in Dir angelegt. Im Einzelcoaching werfen wir gemeinsam einen Blick auf das, was Dich ausbremst und daran hindert, das Leben zu leben, von dem Du träumst.

Du bist hier richtig, wenn

  • Du all Deine Möglichkeiten erkennen willst, um Dein Potenzial zu entfalten
  • Du aus dem Funktionsmodus wieder in den Handlungsmodus gelangen willst
  • Du das Chaos in Deinen Gedanken auflösen willst, um wieder freie Sicht zu bekommen
  • Du erkennen willst, was Dich immer wieder ausbremst, um es dauerhaft ablegen zu können
  • Du kraftvolle Entscheidungen treffen willst
  • Du Dein Leben leben willst
JEDES SCHRECKBILD VERSCHWINDET, WENN MAN ES FEST INS AUGE FASST.
Johann Gottlieb Fichte

Wir alle haben im Laufe unserer Biografie in den unterschiedlichsten Systemen gelernt, Muster zu entwickeln. Meist geschah das durch Bewertung unserer Leistung.

Prof. Gerald Hüther hat dies so formuliert:

„Fachidioten und Leistungssportler kann man durch Wettbewerb erzeugen, aber nicht umfassend gebildete, vielseitig kompetente und umsichtige, vorausschauend denkende und verantwortlich handelnde, in sich ruhende und starke, beziehungsfähige Persönlichkeiten.“

 

Du bist Personaler oder Führungskraft, die weiß, dass

  • nur ein Team, in dem die vielfältigen Werte und Kompetenzen aller Mitglieder erkannt und gelebt werden, ein ausgezeichnetes Team ist
  • es Sinn macht und er Wohlfühlfaktor steigt, wenn die ganze „Wildheit“ der vorhandenen Fähigkeiten aktiviert wird, anstatt nur über die Potenzialentfaltung der Mitarbeiter zu reden
  • Frustration und Fluktuation gestoppt werden können, wenn jeder Mitarbeiter seinen Platz im Team hat
  • hoher Krankenstand in enger Beziehung mit Unzufriedenheit steht
  • es mehr Erfüllung bringt, Dinge zu bewegen, als nur vorgesetzt zu sein
  • Erfolge Vertrauen schaffen
  • eine Aufwertung der Corporate Identity auch beim Chef gut ankommt

 

Du bist hier genau richtig, wenn

PROBLEME KANN MAN NIEMALS MIT DERSELBEN DENKWEISE LÖSEN; DURCH DIE SIE ENTSTANDEN SIND
Albert Einstein
  • Du in Deinem Unternehmen etwas bewegen willst
  • Du bereit bist für Veränderungen
  • Du Dich und Dein Team aus der Dauerschleife von Bewertung, Druck, Stress, Frustration und inflationären Neueinstellungen befreien willst
  • Du keine Lust mehr hast, nur noch zu flicken und dabei das Gefühl hast, an Deinen Träumen und Zielen permanent vorbei zu leben
  • Du weißt, dass Arbeitszeit Lebenszeit ist und durchaus Freude bereiten darf
  • Du die Corporate Identity aufwerten willst


Gemeinsam können wir im Team- oder Führungskräftecoaching das Destruktive erkennen, es auflösen und in konstruktives Handeln umwandeln. Das Anpacken dieser Herausforderung ist etwas für mutige Abenteurer.

 

Für wen sind meine Angebote NICHT geeignet?

Ich arbeite gerne mit motivieren Menschen zusammen, die wirklich etwas bewirken und verändern wollen. Auch für mich ist Arbeitszeit Lebenszeit und ich reagiere schon fast allergisch auf Menschen, die bei Veränderungen lieber den Schwanz einziehen und sich hinter Floskeln verstecken, dass man das schon immer so gemacht habe, dass Neues sowieso nicht funktioniert und dass sie im Grunde alles besser wissen. Mein Ziel ist nicht eine Dauerbetreuung, sondern ich arbeite nach dem Motto, dass die Arbeit erfolgreich war, wenn der Coach nicht mehr gebraucht wird.


Zusammenarbeit mit mir macht keinen Sinn, wenn

  • Du Dich in Deiner Komfortzone wohl fühlst und Veränderungen nicht magst. Alles soll lieber bleiben wie immer.
  • Jammern und Meckern für Dich eine nützliche Strategien sind. Wer jammert, bekommt Aufmerksamkeit und hat immer Ausreden.
  • Du lieber am Selbstbetrug bei der Darstellung deines Unternehmens festhalten möchtest und dich scheust, der Realität ins Auge zu sehen, um etwas zu verändern.
  • Du eine schlechte Arbeitsatmosphäre liebst, weil du sie selber zu Deiner Psychohygiene nutzt.
  • Du zwar verbal deine volle Zustimmung bekundest und bei allem begeistert mitmachen willst, aber im Grunde blos nirgends anecken willst
  • Du der Fachmann bist, der alles besser weiß und besser kann und Weiterentwicklung dein größter Komfortzonen-Feind ist
  • Dein Spezialgebiet die destruktive Kritik ist und du mit der Schuldfrage Ping Pong spielst
"„Mein Metier ist Schreiben – malen kann ich überhaupt nicht!“ So war meine erste Reaktion, als ich Gesine kennenlernte und sie mir von der Kunsttherapie als Methode des Coachings erzählte. Ich bin seit 21 Jahren freie Autorin und habe immer mit Sprache gearbeitet, nur damit kann ich umgehen. Farben und Bilder bewundere ich zwar, verfüge jedoch über keinerlei gestalterischen Talente, also ..."

Gerda G.-B..

Freie Autorin

"Als ich Ende der 1980er anfing meine Gabe der Beratung zu entdecken, wünschte ich mir in so manchem Gespräch so eine Art trojanisches Pferd mit dem ich Ablenkungsmanöver, Abschweifungen oder Abwehrmechanismen hätte überwinden können, um mein Gegenüber zu erreichen. Wie oft waren wir kurz vor dem Knackpunkt und kamen dann doch nicht weiter, weil.... in China wieder ein Sack Reis geplatzt ..."

Wilfried K..

Diplom Sozialpädagoge (FH)

"Liebe Gesine, heute möchte ich Dir einmal danke sagen. Als ich die Arbeit mit Dir begann, hatte ich gerade mein Interesse für die Farben entdeckt und fand Deine Art der Bildbetrachtung hoch interessant. Ich selber bin ein Mensch, der verbal nur sehr schwer äußern kann was in mir vorgeht, aber die Farben , sie schaffen es das aus zu drücken was viele selbst wenn sie mich ansehen nicht erkennen ..."

Myriam V..

Erzieherin

"Liebe Gesine. Bei der Beschäftigung mit der Frage, wie die kunsttherapeutische Arbeit mit dir auf mich wirkt, verspürte ich zunächst einen quälenden Schweinehund. Dann aber, als ich mich darauf einließ, empfand ich eine tiefe Dankbarkeit, die mir innere Ruhe und Gelassenheit schenkt - ich muss mich nur einlassen auf mich und meine ruhenden Stärken. Danke, Gesine. Das wertvolle Coaching ..."

Nadine C..

selbständige Floristin

"Ich habe schon einige Versuche an Therapien hinter mir und wurde von den Psychologen sitzen gelassen, weil sie keinen Platz mehr hatten. Mitunter hat deren Methode meinen Zustand nur noch verschlimmert. Ich hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben, bis Gesine ihr Coaching vorgestellt hat. Ich hatte eigentlich nur ein paar Fragen und hatte mich mit ihr ausgetauscht, da wurde ich doch neugierig. Mir ..."

Hanna S..

Azubi